Brotstation
Lehbühlstrasse 19

84034 Landshut

info@brotstation.de

Handy: 0151/23001435

 

 

 

Öffnungszeiten:

An Backkurstagen von 9 - 10 Uhr

 und 15 - 16 Uhr

 

 

Wir akzeptieren

 

Hafermehl-Suppe

 

Zutaten:

90g Hafermehl,

2 ½ l Wasser,

30 g Fett, am besten Butter,

25 g Salz,

einige Scheibchen Kohlrabi,

3 Scheiben Sellerie ,

1/2kleine Stange Suppenlauch,

1 größere Kartoffel, in Würfel geschnitten.

 

Hafermehl rührt man mit etwas kaltem Wasser an, gibt dies unter Umrühren ins kochende Wasser mit obi­gen Zutaten und läßt es ungefahr eine Viertelstunde mäßig kochen.

 

Milchsuppe mit Hafermehl

 

Zutaten:

120 g Hafermehl,

2l Milch,

10 g Salz.

 

Man rührt das Hafermehl mit einem Teil der Milch zu einem dünnen glatten Brei, stellt den Rest der Milch aufs Feuer und rührt den Mehlbrei hinein, sobald die Milch kocht; man läßt die Stippe nun noch wenige Minutenlang unter Rühren aufkochen, salzt sie , gibt auch nach Geschmack etwas Zucker hinzu und richtet sie an

 

Fleischsuppe mit Hafermehl

 

 

Zutaten:

2 1/2 l Wasser,

25 g Salz,

1 kg Ochsenfleisch,

1/2Stange Suppenlauch,

1 fingerlange Gelberübe,

5 Scheibchen Sellerie,

1/2Kohlrabi oder Blumenkohl oder 1 Blatt Weißkraut,

1/2 Tasse voll Hafermehl.

 

 

Man gibt das Fleisch in das kochende Salzwasser, schäumt die Brühe ab, gibt die Gewürze hinein und läßt alles, gut zugedeckt, langsam kochen. Wenn das Fleisch nach ungefähr 2 Stunden beinahe weich ist, gibt man das Hafermehl, welches man 1 Stunde vorher mit kaltem Wasser zu einem dünnen Brei glatt angerührt hat, unter Umrühren in die kochende Suppe und läßt diese dann noch ungefähr 1/4Stunde lang kochen, wobei man häufig nachsehen und rühren muß, da diese Suppe gern überläuft.

 

Hafermehl-Rührei

ca. 50 g Speck auslassen, 10 EL Milch, 2 geh. EL Hafermehl, 2 Eier, etwas Salz. Tüchtig schlagen und in der Pfanne überbacken

 

Hafermehlbrei für die Familie (Mengenangabe für 1 Person)

 

2 geh. EL Hafermehl in ¼ l Milch oder Wasser geben. Eine Minute kochen lassen. Nach Geschmack mit einer Prise Salz oder Zucker abschmecken. Mit Butter, Ei, Kakao, Obst oder Obstsaft verfeinern.

 

Plätzchen

 

 

2 Eigelb werden mit 2 TL Wasser verquirlt und 250 g Hafermehl, 125 g zerlassenem Fett, Saft von 1/2 Zitrone, etwas Rum und ½ Päckchen Backpulver vermischt. 2 Eiweiß zu Schnee schlagen, nach und nach etwa 180 g Puderzucker und ITL Zitronensaft dazurühren, in Portionen von je 1 geh. Teelöffel auf ein gut gefettetes Backblech tun und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze backen.

 

Großmutters Haferküchlein

Das in diesem Rezept verlangte Rinder-Bratenfett ist Fett, das von einem Braten herabgetropft ist; Rinderfett vom Fleischer ist ausgelassener Rindertalg und geschmacklich nicht vergleichbar. Die Haferküchlein schmecken am besten, wenn man sie in kleinen Mengen.bäckt. Benötigt man eine größere Menge, emp­fiehlt es sich, sie in mehreren Schüben zu backen. Ergibt 10 bis 12 kleine Kuchen von 8 cm Durchmesser

 

Zutaten:

175 g Hafermehl,

1/4TL Natron,

2 TL Rinder-Bratenfett,

2 bis 3 EL kochendes Wasser,

Salz.

 

Das Bratenfett im Wasser zerlassen und diese Mischung zusammen mit dem Natron und einer Prise Salz zum Hafermehl geben. Die Zutaten zu einem festen Teig verarbeiten. Den Teig auf der mit Hafermehl bestreuten Arbeits­fläche sehr dünn ausrollen. Mit einer Ausstechform oder einer Tasse mit 8 cm Durchmesser Kreise ausste­chen und in einer leicht gefetteten, gußeisernen Bratpfanne etwa 3 Minuten backen, bis sich die Ränder wellen. Die Küchlein nicht wenden, sondern auf ein Backblech legen und in 2 bis 3 Min. unter dem heißen Grill hellbraun werden lassen.

 

Buttermilch-Haferbrot (Ergibt ein Brot von 25 cm Durchmesser, in Viertel geschnitten)

 

 

Zutaten:

275 g Weizenmehl T .. 550,

200 g Hafermehl,über Nacht in 30 cl Buttermilch oder Sauermilch eingeweicht,

1/2 lTL Natron,

Salz.

 

 

Weizenmehl, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen. Das Hafermehl darunterrühren. Falls nötig, noch etwas Butter- oder Sauermilch hinzufügen, so daß aus der Mischung ein weicher Teig entsteht. Den Teig etwa 10 Minuten kneten, bis er glatt ist. Den Teig zu einer etwa 5 cm dicken runden Platte ausrollen imd auf ein reichlich mit Butter bestrichenes Backblech legen. Mit einem scharfen Messer in Viert~l schneiden. Das Brot im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gasherd Stufe 3) in etwa 25 Minuten goldbraun backen.

 

Finnisches Baferbrot (Ergibt 2 Brote von 20 cm Durchmesser)

 

Zutaten:

350 g Hafermehl,

350 g Weizenmehl "Pizzamehl" ,

30 g frische Hefe oder 9 g Trockenhefe,

1/21 lauwarmes Wasser,

Molke oder Gemüsebrühe,

1 1/2TL Meersalz,

1 EL Honig.

 

 

Die Hefe in der Flüssigkeit auflösen. Das Salz und das Manitobamehl hineinrühren. Kräftig schlagen, bis die Mischung dick zu werden beginnt. Dann den Honig und das Hafermehl. hinzufügen. Gut vermischen, so daß ein elastischer, weicher und glänzender Teig entsteht. Den Teig etwa 20 Minuten kneten. Den Teig in eine Schüssel legen, bedecken und an einem warmen Platz etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er das doppelte Volumen hat. Den Teig zusammendrücken, halbieren und daraus 2 runde Brotevon 20 cm Durchmesser for­men. Die Brote überall mit einer Gabel einstechen. Bedecken und etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sich ihr Volumen verdoppelt hat. Die Brote im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gasherd Stufe 4 - 5) 25 -30 Minuten backen. Wenn die Kruste knusprig bleiben soll, unbedeckt auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Das Brot bald verzehren, da es sich nicht lange hält.

 

Hafermehlbrot (Ergibt 2 kleine Brote)

 

 

Zutaten:

225 g Hafermehl,

0,30 I Milch,

25 g Preßhefe oder 3 TL Trockenhefe,

1 TL Zucker,

0,5 I warmes Wasser,

350 g Weizenmehl T. 550,

1 EL Salz,

2 EL Öl,

Butter oder Margarine.

 

 

Das Hafermehl in der Milch 30 Minuten lang einweichen lassen. Hefelösung bereiten: Die Preßhefe im war­men Wasser auflösen oder Zucker im Wasser auflösen und Trockenhefe hineinstreuen. An einem warmen Ort stehen lassen, bis sie sich aufgelöst hat und blasig ist.

Das eingeweichte Hafermehl, Weizenmehl, Salz und Öl, zerlassene Butter oder Margarine zusammen mischen. Hefelösung dazugeben Und zu einem Teig formen. Falls der Teig zu weich ist, etwas mehr Mehl dazugeben. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis er glatt und geschmeidig ist und nicht mehr an den Händen klebt (ungefähr 10 Minuten).

Den Teig zu einem Ballen formen und in einen beölten Plastikbeutel geben. Gehen lassen, bis er sich an Umfang verdoppelt hat. Aus dem Beutel nehmen, kneten und zurückschlagen, bis der Teig fest ist (ungefähr 2 Minuten). In zwei Stücke teilen und zu zwei Laiben formen. Auf ein bemehltes Backblech legen, zudecken und gehen lassen. Die Brote mit Milch oder Salzwasser bestreichen und mit Hafermehl bestreuen. Auf mitt­lerer Schiene im heißen Backofen (230 Grad, Gasstufe 4 - 5) ungefähr 25 Minuten backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.

Abwandlung: Teig in zwei kleine Kastenformen geben und wie oben angegeben 30 Minuten backen.